Image Alt

Bitcoin Kurs von 1 Million Dollar – Hirngespinst oder kommende Realität?

Bitcoin Kurs von 1 Million Dollar – Hirngespinst oder kommende Realität?

Bitcoin Kurs von 1 Million Dollar – Hirngespinst oder kommende Realität? Manche sind sich sicher das dies passieren wird. Andere halten das für Lächerlich. Daher schauen wir uns dies heute genauer an.

Was müsste passieren damit das Szenario wirklich eintreffen kann?

Fehlende Marktkapitalisierung des Bitcoin

Bei einer Umlaufmenge von ca. 19 Millionen Bitcoins müsste man auf eine Marktkapitalisierung von 19 Billionen US-Dollar kommen. Aktuell sind es 760 Milliarden US-Dollar. Es fehlen also noch 18.2 Billionen US-Dollar um einen Bitcoin Kurs von 1 Million Dollar zu erreichen. Eine ganze Menge, oder?

Aber vielleicht wird gar nicht so viel benötigt. Schließlich sagt der aktuelle Bitcoin Kurs nur aus für welchen Preis die Menschen bereit sind Bitcoins zu kaufen und zu verkaufen. Zudem sind bereits 4 Millionen Bitcoins vermutlich für immer durch fehlende Keys verloren gegangen. Und können somit nie mehr gehandelt werden. Bitcoin ist damit ein knappes Gut. Bei immer weiter steigender Nachfrage.

Was fehlt noch zum BTC Kurs von 1 Million US-Dollar?

Geld versenden
In dem es mehr und mehr Menschen nutzen um Geld zu versenden. Das herkömmliche Überweisungssystem ist oft langsam und von hohen Gebühren geprägt. Durch Kryptowährungen ist dies viel einfacher möglich. Laut Finanz-Youtuber Andrei Jikh würde der BTC-Kurs um 14.000 Dollar steigen, wenn 50% des Überweisungsmarktes hierdurch beansprucht werden würde. Es würden 300 Milliarden mehr in den Krypto-Markt kommen.

Für Schwellenländer oder wackligen Währungen
In Schwellenländern oder Länder mit nicht stabilen Währungen dient der Bitcoin als Wertspeicher. Und nimmt in machen Ländern die Rolle einer Reservewährung ein. Schafft es BTC den Markt hier noch mehr für sich zu beanspruchen kommt viel weiteres Geld in das Ökoystem des BTC.

Nutzung durch Staaten
El Salvador nutzt es bereits als offizielles Zahlungsmittel. Weitere Staaten werden in Zukunft folgen. Vermögende Menschen oder auch der weltgrößte Blackrock entdecken den Markt immer mehr für sich. Sollten also immer mehr Staaten, vermögende Menschen und finanzkräftige Finanzdienstleister ihre Dollar gegen Bitcoin tauschen kommt weiteres Geld in das Krypto-System.

Könnte, hätte, könnte – Was ist realistisch?

Sollte alles eintreffen und Menschen den BTC zum Überweisen nutzen. Staaten, Investoren die Vorteile des BTC nutzen ist es möglich, wenn alles davon eintritt.

Sollte man also jetzt BTC kaufen?
Niemand hat die Glaskugel. Es hängt von der Nachfrage ab. Denn es gibt nur eine bestimmte Anzahl an Bitcoins die maximal geschürft werden können. Dadurch wird Bitcoin immer ein knappes Gut bleiben. Also gute Voraussetzungen für ein hohes Kursziel.


Wo kann man überhaupt Bitcoin oder andere Kryptowährungen kaufen und handeln?
Siehe dir hierzu unsere Erfahrungen mit Crypto.com an.