Image Alt

BlackRock startet ersten Bitcoin Fond

BlackRock startet ersten Bitcoin Fond

BlackRock startet ersten Bitcoin Fond. Nur wenige Tage nach Bekanntgabe der Zusammenarbeit zwischen dem weltweit größte Vermögensverwalter BlackRock und Coinbase Prime ist die Katze aus dem Sack. Es folgt der erste eigene Bitcoin Fond.

Zusammenarbeit zwischen BlackRock und Coinbase Prime

Vor wenigen Tagen wurde die Zusammenarbeit zwischen BlackRock und Coinbase Prime verkündet. Nun folgt direkt der nächste Schritt. Ein eigener Treuhandfond für Bitcoin. Der Fonds ist allerdings nur für institutionelle Anleger in den USA gedacht. Hier scheint allerdings großes Kundeninteresse zu bestehen.

Auch in Sachen Nachhaltigkeit zeigt man sich optimistisch. Man verfolge Programme zur Transparenz und der Verwendung erneuerbarer Energien beim Bitcoin-Mining.

Der Bitcoin Fond

Seit Beginn der Zusammenarbeit können Kunden von BlackRock Bitcoin handeln. Der Fokus wurde erstmal hierauf gesetzt. Da Bitcoin die liquideste aller Kryptowährungen sei.

Treuhandfonds werden durch den Betreiber verwaltet. Der Fond Betreiber kauft und verwaltet dadurch die entsprechenden Finanzprodukte für eine Person oder Organisation. Mit dem neuen Fond werden also durch BlackRock für die Kunden Bitcoins gekauft und verwahrt.

Fazit zum Bitcoin Fond

Nicht mehr nur private Anleger beschäftigen sich mit Kryptowährungen. Auch institutionelle Anleger beschäftigen sich immer mehr mit Kryptowährungen. Es kommt immer mehr in unserem Alltag an.


Du hast schon viel über Bitcoin gehört und das Wort Blockchain und NFT schon mal irgendwo gelesen? So ergeht es vielen Leuten.

Verstehe wie du unabhängig von der Marktlage mit Kryptowährungen Geld verdienen kannst: