Tricks um nicht emotional zu traden

Tricks um nicht emotional zu traden

Beim Traden darf man nicht emotional werden. Ansonsten trifft man falsche Entscheidungen und macht Verluste. Die meisten Konten-Verluste im Trading sind auf Gier, Emotionen oder Angst zurückzuführen. Denn im Trading geht es um Wahrscheinlichkeiten.

Traden lernen mit einer Trading Ausbildung:
Hier haben wir Tipps für dich um Emotionen beim Traden zu vermeiden:

Trick 1: Abschalten:
Trading erfordert Konzentration und geht oft sehr schnell. Daher sollte man nicht permanent auf seine Trades schauen. Vertraue deiner Analyse und schalte zwischendurch ab. Mach deinen Kopf regelmäßig frei und schaue nicht permanent auf den Forex Markt.

Trick 2: Pause machen!
Man hat mehrere Gewinn Trades hintereinander. Man denkt dadurch schnell man wird unsterblich und geht zu viel Risiko ein. Gleiches gilt bei Verlust Trades die man sofort wieder „rein holen“ möchte. Bei beiden Szenarien solltest du erst eine Pause machen.

Trick 3: Angst vermeiden:
Angst führt zu schlechten Entscheidungen. Sie entsteht allerdings in der Regel nur bei falschem Risiko oder wenn du deinem Trading Setup nicht traust. Wenn das der Fall ist solltest du deinen Trade schließen und beim nächsten Mal besser darauf achten.

Wenn du deine Emotionen beim Trading im Griff hast ist das ein enormer Vorteil. Gib dir dafür genügend Zeit und lerne in aller Ruhe den Markt kennen. Man muss nicht immer einen Trade geöffnet haben. Sondern zur passenden Zeit zur Stelle sein. Trading ist nach Wahrscheinlichkeiten zu handeln.

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen