Was man über die DAX Erweiterung wissen muss

Was man über die DAX Erweiterung wissen muss

Was man über die DAX Erweiterung wissen muss. Wie könnte sich die Kursentwicklung auswirken nachdem der DAX um 10 Mitglieder erweitert wird? Wie reagieren ETFs die den Index nachbilden?

Was passiert beim DAX?

Er wird von 30 Mitglieder auf 40 Mitglieder erhöht. Der MDAX dadurch von 60 Mitglieder auf 50 Mitglieder reduziert. Die Änderungen werden ab 20. September wirksam werden. Zudem wird die Zusammensetzung des DAX Index zukünftig häufiger überprüft. Zweimal im Jahr wird es eine Prüfung geben. Im März und Oktober wird so jedes Jahr die Zusammensetzung geprüft. Bisher gab es dies nur einmal jährlich.

Welche Kriterien entscheiden wer in DAX aufsteigt?

Bei der Zusammesetzung wird man zukünftig anders agieren. Und nach internationalen Standard vorgehen. So ist zukünftig die Free-Float-Marktkapitalisierung entscheidend. Nicht mehr der Börsenumsatz. Bei der Free-Float-Marktkapitalisierung geht es um frei gehandelte Aktien die nicht fest in den Händen eines Großaktionärs sind. Die Rangliste nach Börsenumsatz wird somit nicht mehr wichtig sein.

All dies sind Nachwirkungen der Wirecard Affäre.
Deshalb gibt es inzwischen weitere Kriterien die für die Aufnahme in den DAX erfüllt sein müssen:

  • Vor Aufnahme in den DAX müssen die letzten zwei Finanzberichte ein Plus aufweisen. Dies gilt aber nur bei einer Neuaufnahme. Nicht für Firmen die bereits Mitglied des DAX sind.
  • Vierteljährliche Quartalsberichte und testierte Geschäftsberichte müssen veröffentlicht werden. Nach einer 30 tätigen Warnfrist führt ein Verstoß gegen diese Regel zum Auschluss. Wirecard wäre hierdurch bereits vor der Pleite aus dem DAX ausgeschlossen worden.
  • Es muss ein Prüfungsausschuss im Aufsichtsrat gebildet werden. Bereits bestehende DAX Mitglieder müssen dies ab September 2022 ebenfalls erfüllen.

Was ändert sich dadurch an ETFs?

Für ETFs die den Index nachbilden ändert sich nicht viel.

Und die langfristigen DAX Auswirkungen?

Die Wichtigkeit des MDAX wird abnehmen. Da von dort aus Unternehmen in den DAX aufsteigen werden am 20. September. Diese haben bisher fast die Hälfte seiner Marktkapitalisierung ausgemacht.

Der DAX hingegen könnte dynamischer werden. Da innovative Unternemen aufsteigen und damit nicht mehr nur klassiche Branchen vertreten sind. Allerdings wird er weiter durch die gleichen Aktien Unternemen dominiert werden wie bisher. Durch die regelmäßigere Überprüfung könnten Unternehmen mit Problemen früher aussortiert werden.

Regelmäßige Updates zu Indizes und Währungen erhälst du bei 4REX Imulse:

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen