Leitfaden für S&P 500, Nasdaq und Dow Jones

Leitfaden für S&P 500, Nasdaq und Dow Jones

Leitfaden für S&P 500, Nasdaq und Dow Jones. Indizes sind wichtige Vermögenswerte in der Finanzindustrie. Sie sind Finanzinstrumente, die eine Gruppe von Aktien in einer oder mehreren Branchen abbilden.

Der Nasdaq-100-Index bildet beispielsweise die größten Technologieunternehmen in den USA ab. Während der S&P 500 die größten börsennotierten Unternehmen des Landes abbildet.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was die Indizes S&P 500, Dow Jones und Nasdaq 100 sind und wie man mit ihnen handelt und in sie investiert.

Was ist der S&P 500 Index?

Der S&P 500 ist der wichtigste Index in den Vereinigten Staaten. Er ist auch der beliebteste. Er bildet die 500 größten Unternehmen in den USA ab. Daher kann die Verwendung des Index mehr Informationen über den Zustand des amerikanischen Aktienmarktes liefern.

Wenn Marktkommentatoren sagen, dass amerikanische Aktien in einem bestimmten Zeitraum gestiegen oder gefallen sind, beziehen sie sich daher meist auf den S&P 500-Index.

Der S&P 500-Index wurde 1957 eingeführt und hat im Laufe der Jahre spektakuläre Renditen erzielt. Es wird geschätzt, dass der Index seit seiner Gründung um mehr als 4.000 % angestiegen ist. Das bedeutet, dass ein in den Index investierter Dollar in diesem Zeitraum auf über 400 Dollar angewachsen ist.

Der größte Bestandteil des S&P 500 Index ist Apple mit einer Marktkapitalisierung von über 2,1 Billionen Dollar. Es folgen Microsoft, Alphabet und Amazon. Weitere große S&P 500-Unternehmen sind unter anderem Tesla, Berkshire Hathaway, ExxonMobil und JP Morgan.

Was ist der Dow Jones?

Der Dow Jones ist einer der ältesten Indizes in der Finanzbranche. Er wurde 1896 gegründet und umfasst 30 Unternehmen, die ein gutes Abbild der amerikanischen Wirtschaft darstellen.

Obwohl der Index aus riesigen Unternehmen besteht, sind einige andere wie Berkshire Hathaway und Alphabet keine Mitglieder.

Stattdessen enthält der Index einige Unternehmen wie Walgreens Boots Alliance, Dow Inc., Travelers und 3M, die nicht zu den 50 größten Unternehmen in den USA gehören. Die größten Dow Jones-Konstituenten sind Apple, Microsoft, Visa, UnitedHealth, J&J und Walmart.

Was ist der Nasdaq 100?

Der Nasdaq 100 ist ein weiterer beliebter Index, der sich auf den Technologiesektor konzentriert. Er wurde 1986 ins Leben gerufen und umfasst heute Unternehmen im Wert von mehr als 15 Billionen Dollar. Damit ist er einer der größten Indizes in der Finanzbranche.

Im Gegensatz zum Dow Jones enthält der Nasdaq 100 tendenziell viele Wachstumsunternehmen, die nicht profitabel sind. In der Ära niedriger Zinsen schnitt der Nasdaq 100 Index deutlich besser ab als der S&P 500 und der Dow Jones. Dieser Trend endete im Jahr 2022, als die Federal Reserve wieder andere Töne anschlug.

Wie man Indizes handelt und darin investiert

Aufgrund der Struktur ist es nicht möglich, direkt in Indizes zu investieren. Das liegt daran, dass Indizes normalerweise von Indexanbietern wie S&P Dow Jones, Bloomberg, FTSE, MSCI, MorningStar und Solactive erstellt werden. Diese Indexanbieter verdienen Geld, indem sie ihre Indizes an andere Finanzdienstleistungsunternehmen lizenzieren.

Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, in Indizes wie den Dow Jones, den Nasdaq 100 und den S&P 500 zu investieren. Erstens kann man in Index-CFDs investieren, d. h. in Produkte, die einfach die Entwicklung dieser Indizes nachbilden.

Zweitens kann man in ETFs investieren, die diese Indizes abbilden. Ein börsengehandelter Fonds ist ein Finanzprodukt, das einen Index nachbildet und Ihnen eine geringe Kostenquote berechnet. Die größten Indizes werden von Unternehmen wie Blackrock, Vanguard oder Schwab und anderen erstellt. Weltweit gibt es inzwischen über 8.500 ETFs.

Trading Strategien für Indizes

Es gibt verschiedene Index Trading Strategien.

Die beliebtesten sind:

  • Trendfolge. Bei dieser Strategie wird ein Index gekauft, wenn sein Kurs steigt, und geshortet, wenn der Kurs fällt. Händler nutzen verschiedene Ansätze für diese Strategie, einschließlich der Verwendung von Trendindikatoren wie gleitenden Durchschnitten und Bollinger Bands.
  • Reversal Trading. Dies ist ein Handelsansatz, der den Handel mit Umkehrungen beinhaltet. Dieser Ansatz ist bei Tradern sehr beliebt. Eine Möglichkeit, mit Umkehrungen zu handeln, ist die Verwendung von Trendindikatoren wie gleitenden Durchschnitten und die Identifizierung ihrer Überkreuzungen.
  • Scalping. Dies ist eine Handelsstrategie, bei der ein Index innerhalb eines kurzen Zeitraums gekauft und verkauft wird. Ziel ist es, mehrere Trades pro Stunde zu eröffnen und mit Gewinn zu beenden.
  • Swing-Trading. Hierbei handelt es sich um einen Ansatz, bei dem ein Index gekauft oder geshortet und der Handel einige Tage lang gehalten wird.

Zusammenfassung

In diesem Artikel haben wir uns die beliebtesten Indizes der Welt wie den Dow Jones, den Nasdaq 100 und den S&P 500 angesehen. Außerdem haben wir uns angeschaut, wann sie gebildet wurden, wie sie sich unterscheiden und welche Strategien für den Handel mit ihnen am besten geeignet sind.


Du suchst nach einer dauerhaft profitablen Trading Strategie?
Forex Trading lernen mit einer Trading Ausbildung:

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen