Wann ist der Forex Markt geöffnet und warum?

Wann ist der Forex Markt geöffnet und warum? Der Devisenmarkt ist der größte Finanzmarkt der Welt. Täglich werden Billionen US-Dollar gehandelt. Allerdings nicht zentral an einem Ort. Der Markt hat während der Woche 24 Stunden geöffnet. Sonntag Abend 23 Uhr unserer Zeit bis Freitag 23 Uhr unserer Zeit kann gehandelt werden. Da der Markt nur am Wochende geschlossen hat herrscht hier stets reges Interesse. So gibt es rund um die Uhr Angebot und Nachfrage.

Was ist das einzigartige am Forex Markt?

Hier treffen alle aufeinander. Vom privaten Trader über Banken bis zu Unternehmen, die aus verschiedenen Gründen Währungen tauschen. Seit den 70er Jahren sind Währungen nicht mehr an Sachwerte gebunden. Zentralbanken haben das Ziel ihre jeweilige Währung zu stabilisieren. Unternehmen versuchen über den Devisenmarkt ihre Geschäfte abzusichern. So kann sich zum Beispiel ein deutschen Unternehmen, welches Geschäfte in der USA abwickelt sich über den EURUSD gegen Währungsrisiken absichern.

Verdeutlichen wir dies an einem Beispiel. Ein deutsches Unternehmen macht Geschäfte in den USA. Hierfür nehmen sie Dollar für ihre Dienstleistungen ein. Sollte sich der Dollar im Vergleich zum Euro wesentlich schlechter entwickeln hätte das Unternehmen ein Problem. Denn sie müssen die erwirtschafteten Dollar in Euro tauschen. Somit würden sie wesentlich weniger Geld verdienen als kalkukliert. Daher kann das Unternehmen zu Jahresbeginn eine EURUSD Position halten und dies damit ausgleichen.

2017 ist beispielsweise der Dollar um einiges stärker geworden. War der Wechselkurs Anfang des Jahres bei 1,05 stieg dieser bis Ende des Jahres auf 1,18. Ein Unternehmen, welches 1 Million Dollar Gewinn erwirschaftet konnte so zu Jahresbeginn ca. 952 000 Euro dafür erhalten. Zum Jahresende konnte das Geld nur noch gegen ca. 847 000 Euro getauscht werden.

Weshalb diese Öffnungszeiten im Forex Markt?

Es gibt verschiedene internationale Zeitzonen. Wenn in den USA die Wall Street schließt machen kurz später die asiatischen Börsen auf. Man kann es grob auf die Märkte Europa, Asien und Amerika aufteilen. Auf diesen Teilen der Erde besteht ein großes Finanzzentrum. Sobald eine dieser Regionen ihre Märkte schließt öffnet eine andere in einer der anderen Zeitzonen. Kann sich aber auch über wenige Stunden überschneiden.

Du kennst nun die Marktteilnehmer und Zeiten.

Auf eine gute Handelswoche,
dein Tom von 4REX