Daytrading Strategien und Tipps

Daytrading Strategien und Tipps

Daytrading Strategien und Tipps. In der Regel startet man nebenberuflich mit Trading. Heute bekommst du die passenden Tipps und Trading Strategien an die Hand. Damit du Daytrading noch besser verstehen und für dich nutzen kannst.

Trading Wissen aufbauen

Für Trading Anfänger geht es erst darum sich das nötige Wissen anzueignen. Und nicht irgendwas im Forex-Markt zu machen. Für dich muss folgendes klar sein:

  • Warum bewegen sich die Kurse?
  • Wie kommt ein Trade zustande?
  • Wann sind die passenden Handelszeiten?

Wenn man unvorbereitet in den Markt geht wird man Geld verlieren.
Bereite dich also optimal vor.

Und damit sind wir auch schon beim nächsten Thema.

Wie viel Kapital benötigt man für Daytrading?

Meist zahlt mal als Anfänger Lehrgeld. Starte daher mit einem kleinen Handelskonto. Lieber du verlierst 100 Euro als 100 000 Euro. Mit der richtigen Strategie und dem passenden Risk-Money Management schaffst du es dauerhaft profitabel zu sein. Man muss sich allerdings die Zeit geben um in aller Ruhe traden lernen zu können.

Wann sind die besten Handelszeiten im Trading?

Oft ist der Tag schon mit Familie, Beruf und Freizeit vollgepackt. Ob die Freundin oder Familie da noch begeistert ist, wenn du mit Trading beginnst? Nutze daher die richtigen Handelszeiten, die passende Strategie und lerne in aller Ruhe auf einem kleinen Handelskonto. Man muss nicht die ganze Zeit am Rechner sitzen und auf den Trading Chart schauen. Wichtig ist eine gute Planung. Siehe hierzu auch: Passende Handelszeiten

Übung mach den Trading Meister

Mach dich mit den Märkten, Währungspaaren und Trading-Zeiten vertraut. Theorie alleine bringt dich im Trading nicht weiter. Sondern nur aktives Anwenden. So wird man Schritt für Schritt besser. Dein Ziel muss es sein eigene Trading Einstiege zu finden. Um so unabhängig für dich handeln zu können.

Trading Verluste minimieren

Man kann von Montag bis Freitag rund um die Uhr handeln. Man sollte daher immer mit Stop Loss agieren. Da man nie weiß was passieren kann. Ein Ereignis kann die Kurse innerhalb weniger Sekunden zum Absturz bringen. Verluste gehören im Trading dazu. Können jedoch mit einem Stop Loss begrenzt werden. So geht man bei jedem Trade ein kalkuliertes Risiko ein.

Realistische Erwartungshaltung

Versuche nicht mit dem einen Trade reich zu werden.

Eine wiederholbare, dauerhaft profitable Strategie führt dich in die finanzielle Unabhängigkeit.

Diszipliniert handeln durch passendes Risk Money Management

Es gibt Tage die laufen perfekt. Es gibt aber auch Tage da läuft es gar nicht. Der Markt wird immer wieder deine Geduld testen. Viele Trader verlieren in diesen Phasen ihr Geld durch „Rache-Trades“. Bleib geduldig und handle einfach erst am nächsten Tag wieder weiter.

Trading Plan erstellen

Eine erfolgreiche Trading Strategie besteht aus einzelnen Parameter. In einem Trading Plan kann man diese genau festhalten. Die meistern scheitern weil sie kein festes Regelwerk besitzen. Sie handeln einfach darauf los und hoffen auf den einen Mega-Trade. Wer so handelt wird aber früher oder später mehr Verlust als Gewinn haben.

Mit einem Trading Plan erstellt man eine Strategie, welche dauerhaft die größten Gewinnchancen bietet. Siehe hierzu: Trading Plan erstellen

Fazit zum Daytrading lernen

Wer nicht nur Lehrgeld bezahlen möchte. Sondern dauerhaft profitabel sein. Der muss sich das nötige Wissen aneignen und selbst handeln. Entweder in einem Demokonto oder kleinen Handelskonto. Mit den ersten Trades kann man beginnen eine passende Trading Strategie zu erarbeiten. Und diese mit einem Trading Plan weiter verfeinern. Um so Schritt für Schritt besser zu werden.

Damit es nicht nur ein Hobby bleibt.
Sonder man dauerhaft profitabler Trader wird.

Traden lernen mit einer Trading Ausbildung:
Du benötigst Hilfe dabei?

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.