Cardano-Prognose: Treiben die Innovationen den ADA-Kurs an?

Cardano-Prognose: Treiben die Innovationen den ADA-Kurs an?

Cardano-Prognose: Treiben die Innovationen den ADA-Kurs an? Der Cardano (ADA)-Kurs ist derzeit einer der Überflieger unter den Altcoins.

Nachdem der Kurs von Cardano (ADA) nach dem Verlassen der wichtigen Unterstützungsmarke bei 0,33 USD im Dezember um 27 Prozent auf 0,24 USD korrigiert hat konnte der Preis seit Jahresbeginn deutlich Boden gutmachen. Nachdem er den Widerstand bei 0,27 USD zurückerobert und den Supertrend im Tages-Chart überwunden hatte gewann die Kursdynamik von Cardano in den letzten Tagen weiter deutlich an Fahrt.

Zu Beginn der Woche erreichte der ADA Kurs ein neues 30-Tage-Hoch bei 0,34 USD. Bevor er sich wieder unterhalb der Oberkante des fallenden „Keils“ konsolidierte.

Zeit einen genaueren Blick auf den Chart von Cardano zu werfen und mögliche Kursziele für die kommenden Monate zu identifizieren.

Cardano-Prognose: Bullische Kursziele für die kommenden Wochen

Damit der Cardano-Kurs seinen Aufwärtstrend von 25 % Kursanstieg in den letzten sieben Handelstagen fortsetzen kann muss ADA zunächst den Ausbruch aus dem fallenden Keil bestätigen und anschließend auf Tagesschlussbasis über den horizontalen Widerstandsbereich ausbrechen. Da der RSI-Indikator auf Tagesbasis mit 72 bereits im überkauften Bereich notiert kann der Ausbruch noch ein paar Tage dauern.

Positiv zu werten ist die Tatsache, dass der MACD nun erstmals nach mehr als zwei Monaten wieder ein Kaufsignal generiert hat.

Gelingt es den Bullen die Marke von 0,34 USD zurückzuerobern kann ein direkter Durchmarsch bis 0,40 USD geplant werden. Dort befindet sich das markante Tief vom Mai 2022. Dieses Kursniveau fungierte im Jahr 2022 mehrfach als wichtige Unterstützung. Weshalb es auch jetzt als relevanter Widerstand eingestuft werden sollte. Dieses Kursniveau ist daher das erste kurzfristige Ziel für die Bullen. Zuletzt ist es den Anlegern Anfang November nicht gelungen diesen Bereich zurückzuerobern.

Wird Cardano eine nachhaltige Trendwende gelingen?

Erst wenn es der Käuferseite gelingt diesen Widerstand unter steigendem Handelsvolumen nachhaltig zu durchbrechen gewinnt der Marktstrukturbruch an Schwung und das Chartbild von Cardano hellt sich weiter auf. Kann dann auch die goldene Tasche bei 0,47 USD dynamisch überwunden und damit auch das übergeordnete 23er Fibonacci-Retracement gebrochen werden rückt das Zwischenhoch vom September 2022 ins Blickfeld der Anleger.

Erst wenn sich auch der Gesamtmarkt erholt könnte Cardano dann weiter an Wert gewinnen und über 0,55 USD bis zum letzten markanten Hoch vom August des Vorjahres bei 0,59 USD durchmarschieren. An diesem Punkt sollten Anleger erneut Gewinne mitnehmen.

Damit rückt auch die Zone um 0,65 USD wieder in den Fokus der Bullen. Sollte der ADA-Kurs auch dieses Kursniveau ohne größere Rückschläge zurückerobern wird sich die Kurserholung weiter bis 0,69 USD ausdehnen. Langfristig wäre dann eine weitere Erholung möglich.

Langfristig wäre ein weiterer Kursanstieg in Richtung des Kreuzwiderstandes aus der alten Ausbruchskante vom 10.05.2022 sowie dem 50er Fibonacci Retracement bei 0,75 USD nicht ausgeschlossen. Ob Cardano auch dieses Widerstandsniveau pulverisieren kann hängt maßgeblich von der Entwicklung des Bitcoinkurses, sowie des Aktienmarktes in den USA ab. Nur wenn es auch hier zu einer positiven Entwicklung kommt könnte der ADA-Kurs bis zur maximal ableitbaren Zielmarke bei 0,90 USD steigen. Diese setzt sich aus der übergeordneten goldenen Tasche und dem Kurshoch von Anfang Mai letzten Jahres zusammen.

Cardano Prognose: Bearishe Kursziele für die kommenden Wochen

Ein erstes Indiz dafür ist ein erneutes Unterschreiten der Kursmarke von 0,29 USD. Wird dieser Bereich und damit auch der EMA50 wieder unterschritten trübt sich das kurzfristig positive Chartbild wieder ein. Dies würde durch ein Retracement des Keils bestätigt werden. Damit würde ein Fake Ausbruch immer wahrscheinlicher werden. Korrigiert Cardano dann wieder unter die 0,26 USD fällt eine Richtungsentscheidung im Bereich des Verlaufstiefs bei 0,24 USD.

Neue Jahrestiefs kommen in Sicht

Können die Bullen dem nichts entgegensetzen und der ADA-Kurs rutscht auf Tagesschlusskursbasis auf neue Tiefs ist ein weiterer Abverkauf bis in die Grauzone zwischen 0,20 und 0,17 USD einzuplanen. Hier bietet zumindest die untere Kante des Keils auch eine gewisse Unterstützung. In diesem Bereich sollte sich das Käuferlager unbedingt ans Herz fassen und den Kurs von Cardano stabilisieren. Scheitert der Versuch einer Erholungsbewegung auch hier ist ein Rückfall auf das maximale bärische Kursziel bei 0,13 USD nicht mehr auszuschließen. Selbst ein kurzer Spike auf 0,11 USD wäre denkbar.

Ein solch starker Kursrutsch bis in diese Chartregion ist allerdings nur bei einem gleichzeitigen Abverkauf des Bitcoin in Richtung 13.800 USD denkbar. Vorerst scheint der Markt einen Anstieg in Richtung 0,40 USD zu favorisieren. Dieser Anstiegsversuch könnte durch weiter fallende US-Inflationszahlen am kommenden Donnerstag zusätzlich befeuert werden.

Disclaimer:
Die hier dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen dar.
Sie sind lediglich die Einschätzung des Analysten.


Bislang hast du nicht den richtigen Einstieg in das Thema Krypto gefunden?

Falls dich fehlendes Wissen oder die Angst vor den Kursschwankungen der digitalen Währungen zurück gehalten hat kommt hier der passende Krypto Online Kurs.

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen