Forex vs. Crypto – Warum sollte man lieber Standardwährungen handeln?

Forex vs. Crypto Warum sollte man lieber Standardwährungen handeln?

Forex vs. Crypto – Warum sollte man lieber Standardwährungen handeln? Der Handel mit Devisen oder Kryptowährungen ist eine beliebte Methode um im Internet Geld zu verdienen. Heute nutzen Millionen von Menschen diese beiden Methoden täglich.

In diesem Artikel werden wir eine häufige Frage behandeln die unter neuen Tradern besteht. Insbesondere werden wir Forex und Kryptowährungen vergleichen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Methoden herausarbeiten.

Was ist Forex Trading?

Der Devisenhandel ist ein Prozess der den Kauf und Verkauf von Währungspaaren mit dem Ziel beinhaltet einen Gewinn zu erzielen.

Die Idee dahinter ist relativ einfach. Die Währungen werden beispielsweise durch verschiedene Faktoren wie Inflation und Zinssätze beeinflusst. Wenn man eine Währung kauft profitiert man davon wenn ihr Kurs gegenüber der anderen Währung steigt.

Im Devisenhandel werden Währungspaare gehandelt.

Die wichtigsten Arten dieser Paare sind:

  • Hauptwährungspaare. Diese Paare bestehen aus den Währungen der Industrieländer und dem US Dollar. Beispiele sind EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY.
  • Nebenwährungspaare. Diese Paare bestehen aus Währungen der Industrieländer. Aber nicht aus dem US-Dollar. Beispiele hierfür sind EUR/GBP, GBP/AUD und EUR/CHF.
  • Exotische Währungen. Diese Währungspaare setzen sich aus Währungen der Industrieländer und Währungen der entwickelten Welt zusammen.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind finanzielle Vermögenswerte die auf der Blockchain-Technologie basieren. Es gibt sie seit etwas mehr als einem Jahrzehnt.

Diese digitalen Währungen unterscheiden sich von den traditionellen Währungen dadurch, dass sie meist nicht von einer einzigen Stelle wie der Federal Reserve oder der Europäischen Zentralbank verwaltet werden.

Laut CoinMarketCap haben alle existierenden Kryptowährungen eine Gesamtmarktkapitalisierung von ca. 1 Billionen Dollar. Diese Zahl ändert sich in der Regel regelmäßig, je nach ihrer Leistung.

Forex vs. Krypto – Die Hauptunterschiede

Marktgröße
Es gibt viele Unterschiede zwischen Devisen und Kryptowährungen. Zunächst ist da der Unterschied in ihrer Größe. Wie bereits erwähnt haben Kryptowährungen eine Marktkapitalisierung von ca. 1 Billionen Dollar. Traditionelle Währungen hingegen sind viel größer. Da sie als Tauschmittel dienen.

Außerdem kann eine Zentralbank unbegrenzt Geld drucken. Während der Covid-19-Pandemie zum Beispiel druckte die Federal Reserve Dollar im Wert von über 4 Billionen Dollar um den Markt stabil zu halten. Sie tat dies mit Hilfe ihres Verfahrens der quantitativen Lockerung (QE).

Liquidität
Liquidität bezieht sich darauf wie einfach es ist einen finanziellen Vermögenswert gegen einen anderen auszutauschen.

Aufgrund des damit verbundenen Volumens sind Devisen und Kryptowährungen hochliquide Finanzanlagen. Beide haben jedoch unterschiedliche Liquiditätsniveaus.

So sind beispielsweise die wichtigsten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple sehr liquide. Das Gleiche gilt für die wichtigsten Devisenpaare wie EUR/USD, GBP/USD und USD/JPY.

Verfügbare Vermögenswerte
Ein weiterer Unterschied der nicht unterschätzt werden sollte ist die Anzahl der handelbaren Vermögenswerte. Trotz des enormen Volumens das den Devisenmarkt jeden Tag bewegt ist die Zahl der handelbaren Paare recht begrenzt. Selbst wenn man die exotischen Paare berücksichtigt.

Dies gilt nicht für Kryptowährungen. Derzeit gibt es mehr als 14.000 Kryptowährungen.

Kurz gesagt Bitcoin, Ethereum, Solana und Cardano sind die beliebtesten und am meisten gehandelten. Aber sie sind nur die Spitze des Eisbergs.

Risiken
Drittens gibt es sowohl beim Handel mit Kryptowährungen als auch beim Devisenhandel Risiken. Allerdings sind die Risiken bei Kryptowährungen größer. Da das Risiko besteht, dass ein Coin auf Null fällt. Bei Terra beispielsweise passiert.

Außerdem besteht bei Kryptowährungen das Risiko von Marktmanipulationen und Pump-and-Dump-Programmen.

Handelszeiten
Ein weiterer Hauptunterschied zwischen Devisen und Kryptowährungen liegt in der Anzahl der Handelsstunden. Die beiden Vermögenswerte sind dafür bekannt, dass sie mehr Stunden haben als Aktien. Forex wird täglich von Montag bis Freitag auf 24-Stunden-Basis angeboten. Kryptowährungen hingegen werden 24/7 angeboten.

Vorschriften
Regulierungen spielen auf dem Finanzmarkt eine wichtige Rolle. Der Devisenmarkt wird von Einrichtungen wie der Financial Conduct Authority (FCA), ASIC und CySEC streng reguliert. Einige der wichtigsten Vorschriften betreffen die Höhe der Hebelwirkung die den Tradern angeboten wird.

Auf der anderen Seite sind die Länder noch dabei Krypto-Vorschriften zu erlassen. Die Tatsache, dass digitale Münzen nur locker geregelt sind bedeutet, dass sie mehr Risiken bergen als Devisen.

Forex oder Krypto. Was ist profitabler?

Dies ist eine häufige Frage unter neuen Tradern. In Wirklichkeit ist diese Frage relativ schwer zu beantworten. Da die Anzahl der Gewinne von den Tradern selbst abhängt. Einige Trader haben festgestellt, dass es sehr profitabel ist sich auf den Devisenmarkt zu konzentrieren. Während andere in der Kryptoindustrie erfolgreich sind.

Vor- und Nachteile von Devisen und Kryptowährungen
Es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile von Devisen und Kryptowährungen. Zu den Vorteilen von Kryptowährungen gehört die Tatsache, dass sie rund um die Uhr angeboten werden. Außerdem gibt es heute Tausende von digitalen Münzen auf dem Markt.

Da sie zudem volatiler sind finden viele Trader gute Handelsmöglichkeiten.

Die Nachteile von Kryptowährungen sind die erheblichen Betrugsmöglichkeiten und die Tatsache, dass die Branche weniger reguliert ist und ein höheres Risiko mit hoher Volatilität verbunden ist.

Forex hat seine Vor- und Nachteile. Zum Beispiel ist die Branche stärker reguliert und es gibt weniger Betrugsfälle als bei Kryptowährungen. Dies führt zu stabileren Paaren und besser vorhersehbaren Ergebnissen.

Warum ist Forex besser für Trader geeignet?

Es gibt mehrere Gründe warum Devisen besser sind als Kryptowährungen. Erstens gibt es die Devisenbranche schon seit Jahrzehnten und sie ist daher stabiler als Kryptowährungen. Zweitens ist die Branche zwar volatil. Aber weniger anfällig für Marktrisiken.

Außerdem hat sie ein wesentlich höheres Volumen als Kryptowährungen. Das durchschnittliche tägliche Devisenhandelsvolumen beträgt mehr als 5 Billionen Dollar. Das ist deutlich mehr als der gesamte Markt für Kryptowährungen.

Zusammenfassung

In diesem Artikel haben wir uns einige der Unterschiede zwischen Devisen und Kryptowährungen angesehen. Obwohl es sich bei beiden um riskante Anlagen handelt haben wir gesehen, dass Forex für die meisten Trader besser geeignet ist.


Du suchst nach einer dauerhaft profitablen Trading Strategie?
Traden lernen mit einer Trading Ausbildung:

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen