5 Fakten über Forex Trading die man wissen sollte

5 Fakten über Forex Trading die man wissen sollte

5 Fakten über Forex Trading die man wissen sollte. In den letzten Jahren hat sich der Finanzmarkt dramatisch verändert. Neue Vermögenswerte wie Kryptowährungen sind entstanden. Der algorithmische Handel hat sich weltweit weiter verbreitet.

In diesem Artikel werden wir uns die bekanntesten unveränderlichen Fakten über Trading ansehen die man kennen sollte.

Leistungen aus der Vergangenheit sind wichtig. Aber nicht genug

Die Märkte bewegen sich ständig auf und ab. Daher ist eine hervorragende Erfolgsbilanz kein Hinweis darauf, dass man immer besser abschneiden wird.

Diese Warnung wird übrigens von allen Finanzberatern der Welt ausgesprochen. Sie tun dies weil ein einziger Fehler einen Fonds das ganze Geld kosten kann.

In den letzten Jahren haben sich einige der bekanntesten Hedgefonds schlechter entwickelt als der Markt. Viele andere wurden geschlossen.

Tiger Global beispielsweise, ein Hedgefonds, der seit langem eine überdurchschnittliche Wertentwicklung aufweist verlor im Jahr 2022 mehr als 25 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2017 beschloss Andrew Hall, einer der besten Ölhändler, seinen Fonds nach Jahren der Underperformance zu schließen.

Das Gleiche gilt für die Marktperformance. Während beispielsweise die Preise für Aktien und Kryptowährungen während der Pandemie in die Höhe schnellten, gaben sie 2022 den Großteil ihrer Gewinne wieder ab.

Man muss daher seine Trading Strategie stetig weiterentwickeln.

Nichts geht über gute Analysen

Die Analyse ist für jeden Trader sehr wichtig. Heutzutage sind die Handelsplattformen sehr einfach. So dass man Trades mit nur einer einzigen Berührung eröffnen und schließen kann. Das bedeutet, dass der Prozess der Eröffnung und Schließung eines Trades sehr einfach ist.

Aus diesem Grund neigen viele Trader dazu einen Trade zu eröffnen und zu schließen ohne Trading Analysen anzustellen. Oder sie geben sich mit dem ersten Eindruck zufrieden. Wenn dies geschieht verlieren Trader meist Geld.

Daher ist es sehr wichtig, dass man immer gründliche Analysen anstellt bevor man einen Trade öffnet oder schließt.

Diversifizierung ist der Schlüssel zum Erfolg

Dies ist eine relativ komplizierte Tatsache die viele Menschen beunruhigt hat. Viele Menschen wissen nicht ob sie diversifizieren sollen oder nicht. Tatsache ist, dass Diversifizierung sehr wichtig ist.

Man kann diversifizieren indem man in verschiedene Instrumente investiert. Man kann auch diversifizieren indem man verschiedene Strategien anwendet um Geld zu verdienen.

Notizen sind wichtig

Es ist unbestritten, dass du Notizen machen und deine Trades protokollieren musst. Das bedeutet, dass man die Gründe für den Kauf oder Verkauf eines Trades notieren sollte.

Auf diese Weise ist man in der Lage die Trades zu überwachen und die Fehler zu erkennen die man beim Trading macht.

Erfolgreiche Trader und Investoren wie Warren Buffet schreiben immer ihre Gründe für den Kauf oder Verkauf ihrer Anlagen auf.

Bedeutung des Risk Management

Ein weiterer wichtiger Faktor der sich nicht ändert ist das Risikomanagement. Risikomanagement ist der Prozess der Risikominderung bei gleichzeitiger Maximierung der Rendite.

Es gibt einige beliebte Risikostrategien die sich nie ändern werden. Dazu gehören ein Stop-Loss, die Reduzierung des Volumens und ein Risiko-Ertrags-Verhältnis (CRV).

Zusammenfassung

Diese fünf Punkte werden sich nie ändern. Weitere wichtige Fakten die sich nie ändern werden sind die Tatsache, dass sich die Märkte immer in Zyklen bewegen, und die Bedeutung der Psychologie beim Handel.


Du suchst nach einer dauerhaft profitablen Trading Strategie?
Traden lernen mit einer Trading Ausbildung:

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen