DeFi: Das dezentralisierte Finanzsystem einfach erklärt

DeFi: Das dezentralisierte Finanzsystem einfach erklärt

DeFi ist ein neues Finanzsystem das kosteneffizienter und sicherer ist als das herkömmliche. Dabei ermöglicht die Blockchain-Technologie ein Peer-to-Peer-basiertes System das für jeden weltweit zugänglich ist und ohne Mittelsmänner funktionieren soll. Klingt wie ein Traum? Werfen wir einen genaueren Blick auf DeFi. Sowie seine Anwendungsfälle und Risiken. Damit auch du in der Kryptowelt intelligente und fundierte Entscheidungen treffen kannst.

Was bedeutet DeFi?

DeFi steht für Decentralized Finance. Das bedeutet dezentrales Finanzwesen und ist ein Oberbegriff für Finanzanwendungen auf Basis der Blockchain.

DeFi ist eines der größten Anwendungsfelder für Blockchains und Kryptowährungen. Neben Web3 und Metaverse ist DeFi eines der vielversprechendsten Teilgebiete in der Kryptowelt. Mit der Blockchain-Technologie kann ein transparentes und unveränderliches Finanzsystem geschaffen werden. Dieses neue Finanzsystem soll viele Vorteile gegenüber dem alten System haben. Die Blockchain-Technologie soll es Nutzern grundsätzlich ermöglichen schnell und kostengünstig Geld zu versenden oder weltweit miteinander zu interagieren.

Im Gegensatz zu unserem derzeitigen Finanzsystem ist DeFi von jedem Ort der Welt aus über das Internet zugänglich.

Dieses neue Finanzsystem soll jedoch dezentralisiert sein. Auch hier sind die Befürworter der Kryptowährung der Meinung, dass die Dezentralisierung viele Vorteile hat. Denn gängige Finanzanwendungen die eine zentralisierte Struktur haben bieten auch zentralisierte Schwachstellen. DeFi wurde entwickelt um diese zentralen Angriffspunkte zu beseitigen und sie durch ein robusteres, dezentrales Netzwerk oder Protokoll zu ersetzen.

In den meisten Fällen werden diese dezentralen Protokolle durch native Token verwaltet. Die Inhaber der Token erhalten ein Stimmrecht und können über wichtige Entscheidungen abstimmen. Auf diese Weise möchte man eine demokratische Verwaltung von Protokollen anstreben.

Gleichzeitig werden in DeFi die meisten Mittelsmänner die im alten Finanzsystem viele Ressourcen als Arbeit kosten einfach eliminiert. Da die neuen Finanzanwendungen als Smart Contracts auf der Blockchain abgebildet werden, werden die meisten Aufgaben nun einfach automatisiert und von Computerprogrammen ausgeführt.

All dies führt zu einem neuen Finanzsystem das kosteneffizienter, sicherer und transparenter sein soll. Die Unveränderlichkeit der Blockchain gewährleistet dies. Auch wenn die DeFi-Technologie noch in den Kinderschuhen steckt zeichnen sich bereits einige vielversprechende Anwendungen für ein auf der Blockchain basierendes Finanzsystem ab.

Die Anwendungsfälle für DeFi

Dezentrale Börsen (auch DEXes genannt)

sind das dezentrale Gegenstück zu den üblichen zentralisierten Kryptobörsen wie Binance. Während man bei einer traditionellen Börse zunächst ein Konto anlegt und gegebenenfalls eine Identifizierung vornehmen muss meldet man sich bei einer DEX direkt über die Krypto-Wallet an. Auf diese Weise hat man Zugang zu fast allen Kryptowährungen die es gibt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Börsen funktioniert die Preisfindung bei dezentralen Börsen über einen Algorithmus der als automatischer Market Maker bezeichnet wird.

Peer-to-Peer-Kreditplattformen (Lending-Protokolle)

Hier stellen Geldgeber ihre Kryptowährungen einem Protokoll zur Verfügung das diese Münzen dann weiter verleiht. Auf diese Weise entsteht ein dezentrales Ökosystem von Kreditnehmern und Kreditgebern. Die Kreditgeber erhalten passive Zinserträge auf ihre verliehenen Vermögenswerte.

Auch exotischere Finanzprodukte wie der Handel mit Optionen oder NFT-Derivaten sind in der DeFi-Welt zu finden. Dabei ermöglicht DeFi neuartige Anwendungsfälle die ohne Blockchain-Technologie niemals möglich wären. Dazu gehören zum Beispiel Streaming Money oder Kreditplattformen die NFTs als Sicherheiten akzeptieren.

Auf diese Weise verschmilzt DeFi mit den anderen Bereichen der Kryptowelt. Einschließlich NFTs, Blockchain-Gaming und dem Metaverse. So entstehen viele neue Produkte wie NFT-Börsen die über einen automatisierten Market Maker funktionieren. Protokolle die den Handel mit NFT-Derivaten ermöglichen und Videospiele die ihre eigenen Token und damit eine eigene Wirtschaft präsentieren können.

Risiken des dezentralen Finanzsystems

Die Welt der Kryptowährungen kann wie der Wilde Westen sein. Umso wichtiger ist es sich zu informieren um die Risiken von Kryptowährungen zu vermeiden. Denn viele Betrüger haben es auf unwissende Menschen abgesehen und versuchen diese um Ihre Kryptowährungen zu bringen. Es gibt Phishing-Angriffe, Pump-and-Dumps und viele andere Betrügereien. Hier ist es von größter Bedeutung niemals den privaten Schlüssel herausgeben und die Kryptowährungen sicher aufbewahren.

Vor allem für Neulinge sind Kryptowährungen verwirrend. Gerade als Einsteiger ist es daher wichtig sich gut mit der Materie auseinanderzusetzen. Nur so ist es möglich fundierte Entscheidungen zu treffen und in der Welt der Kryptowährungen zu bestehen.


Bislang hast du nicht den richtigen Einstieg in das Thema Krypto gefunden?

Falls dich fehlendes Wissen oder die Angst vor den Kursschwankungen der digitalen Währungen zurück gehalten hat kommt hier der passende Krypto Online Kurs.

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen