Kluge Trader verlassen sich auf Analysen und nicht Prognosen!

Kluge Trader verlassen sich auf Analysen und nicht Prognosen!

Kluge Trader verlassen sich auf Analysen und nicht Prognosen! Eine Analyse ist definiert als detaillierte Untersuchung einer Sache mit dem Ziel mehr darüber zu erfahren. Auf dem Finanzmarkt bezieht sich die Analyse auf eine detaillierte Untersuchung der Preisentwicklung eines Vermögenswerts und seines inneren Werts.

Die Vorhersage hingegen bezieht sich auf den Prozess der Vorhersage der Zukunft einer Sache. Im Finanzwesen beinhaltet die Prognose die Vorhersage des künftigen Preises eines Vermögenswerts wie einer Aktie, eines Währungspaars oder eines Rohstoffs.

In diesem Artikel werden wir uns mit dem Zitat von Nicolas Darvas beschäftigen, der sagte.

„Ich glaube an die Analyse und nicht an die Vorhersage.“

Analyse vs. Vorhersage

Bei der Analyse handelt es sich um eine eingehende Untersuchung eines Vermögenswerts. Wie wir weiter unten erläutern werden gibt es auf dem Finanzmarkt zahlreiche Analysemethoden.

Bei der Prognose geht es um die Vorhersage zukünftiger Ereignisse. Die meisten Händler nutzen die Analyse um die künftigen Bewegungen eines Vermögenswerts vorherzusagen.

Wer war Nicolas Darvas?
Nicolas Darvas war ein Tänzer, Autor und autodidaktischer Investor. Er wurde 1920 geboren und starb 1977 mit großem Erfolg auf dem Finanzmarkt. Sein Erfolg ist ein klarer Beweis dafür, dass man weder eine Ausbildung noch jahrelange Erfahrung braucht um auf dem Finanzmarkt erfolgreich zu sein. Darvas war ursprünglich ein Tänzer der durch mehrere Länder tourte. Seine Liebe zum Finanzmarkt entwickelte er nach der Lektüre mehrerer Bücher. Nicolas Karriere ist ein weiterer Beweis dafür, dass jeder von anderen Berufen zum erfolgreichen Trader werden kann.

Bei 4REX Impulse sehen wir wie Menschen ohne jegliche Handelserfahrung zu äußerst erfolgreichen Trader werden. Die meisten dieser Menschen werden erfolgreich indem sie sich darauf konzentrieren zu lernen und sich zu verbessern. Wie bei dem Zitat „Ich glaube an die Analyse und nicht an die Vorhersage“ konzentrieren sich die meisten dieser Trader auf eine gründliche Trading Analyse und nicht nur auf die Vorhersage.

Warum ist die Trading Analyse so wichtig?

Der Begriff Handelsanalyse bezieht sich auf den Prozess der Durchführung einer eingehenden Studie oder Untersuchung eines finanziellen Vermögenswerts wie einer Aktie, eines Rohstoffs oder eines Index. Ziel ist es, die frühere Preisentwicklung zu verstehen und diese Informationen zu nutzen um die Zukunft vorherzusagen. Die Handelsanalyse ist aus mehreren Gründen wichtig.

Erstens spielt sie eine wichtige Rolle bei der Unterscheidung zwischen Handel und Glücksspiel. Wer ein Index oder ein Währungspaar gut analysiert ist in der Lage fundierte Entscheidungen zu treffen.

Zweitens ist es wichtig weil es helfen wird sich innerhalb kurzer Zeit von einem Anfänger zu einem professionellen Trader zu entwickeln. Wer die Analyse perfekt beherrscht kann ein besserer Trader und Anleger werden.

Drittens hilft es häufige Fehler zu vermeiden die vielen Tradern unterlaufen wie z. B. Overtrading.

Und schließlich hilft dir eine gute Analyse die Risiken gut zu managen. Wie wir bereits erwähnt haben ist das Risikomanagement einer der wichtigsten Aspekte des Daytradings.

Arten der Trading Analyse

Auf dem Finanzmarkt gibt es verschiedene Arten der Analyse. Einige der wichtigsten Analysemethoden sind:

Technische Analyse
Hierbei handelt es sich um eine Art der Analyse, bei der ein Händler ein Trading Chart betrachtet und dann Muster identifiziert. Anhand dieser Muster kann der Trader vorhersagen ob der Vermögenswert weiter steigt oder ob er den Abwärtstrend wieder aufnimmt.

Die technische Analyse setzt sich aus zwei Hauptbestandteilen zusammen: technische Indikatoren und Price Action Analyse. Indikatoren sind Hilfsmittel die mit Hilfe mathematischer Formeln erstellt werden und historische Daten zur Vorhersage künftiger Bewegungen nutzen.

Einige der beliebtesten technischen Indikatoren, die bei der Analyse verwendet werden, sind u. a. gleitende Durchschnitte, Bollinger Bänder und der Relative Strength Index (RSI).

Die Price Action Analyse hingegen ist eine Art der Analyse bei der Chart-Muster untersucht werden um dann anhand dieser Informationen künftige Trends vorherzusagen. Diese Muster werden in Fortsetzungs- und Umkehrmuster unterteilt.

Beispiele für Fortsetzungsmuster sind bullische und bearische Flaggen. Zu den Umkehrmustern gehören Doppel-Tops und Kopf-Schulter-Muster.

Fundamentale Analyse
Hierbei handelt es sich um eine Art der Analyse bei der Trader die Schlüsselfaktoren untersuchen die den Preis eines Vermögenswerts beeinflussen. Ziel ist es den inneren Wert eines Vermögenswerts und die wichtigsten Katalysatoren zu ermitteln die ihn bewegen. Beim Devisenhandel kann man Schlüsselfaktoren wie Wirtschaftsdaten und Zentralbankentscheidungen berücksichtigen.

Die meisten erfolgreichen Trader kombinieren bei ihren Handelsentscheidungen die fundamentale und die technische Analyse.

Fazit zur Trading Analyse und der Prognose

Das bekannteste Zitat von Nicholas Darvas empfiehlt sich auf die Analyse und nicht auf die Prognose zu konzentrieren. In diesem Artikel haben wir uns mit dem Unterschied zwischen beiden befasst und erläutert warum man sich im Trading auf die Analyse konzentrieren sollte.


Du suchst nach einer dauerhaft profitablen Trading Strategie?
Traden lernen mit einer Trading Ausbildung:

Interessante Beiträge
Image link
Zum kostenlosen Trading Workshop anmelden
Die Anmeldung ist einfach, und die potenziellen Erträge sind enorm.
4REX Impulse

Kostenfrei
Ansehen